Kategorie Mitteilungen

Neuer Schulbus in Betrieb genommen

Am vergangenen Dienstag wurde mit einer kleinen Feierstunde das neue Schulfahrzeug des Fördervereins der BSO (Standort Nidda) in Betrieb genommen, zu der zahlreiche Vertreter der Betriebe erschienen waren, die den Leasingvertrag finanzieren. Der Bus kann für zahlreiche Projekte genutzt werden und ist ein großer Zugewinn für die Schule.

Das Finanzamt zu Besuch…

…und keine unangenehmen Fragen zu beantworten, ganz im Gegenteil. Tim Müller und Eike Herrmann, Fachleute vom Finanzamt Nidda beantworteten den Schülern der 12FOB Fachrichtung Informatik all ihre Fragen, speziell zur Firmengründung. Unterricht fürs Leben!

Erfolgreiches Berufsschulprojekt

Großer Jubel bei den Schüler*innen der Klassen 9 MB und 10 MB im Kurs Gesundheit an der BSO. Sie hatten an einem Kreativwettbewerb der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV teilgenommen und zum Thema „Hauptsache Hautsache“ Informationsmaterialien zum Hautschutz am Arbeitsplatz erarbeitet. Heute erhielten sie den Lohn für ihre Arbeit: ein Preisgeld von 200 €.

Girls‘ Day 2022 an der Beruflichen Schule Oberhessen

Wie bereits in vergangenen Jahren beteiligte sich die Berufliche Schule Oberhessen (Nidda - Büdingen) am Girls‘ Day, der in diesem Jahr am Donnerstag, dem 28. April 2022 stattfand. Die Lehrkräfte der Schule boten interessierten Schülerinnen ab Klasse 5 Einblicke in verschiedene Berufsfelder.

Frühlingserwachen an der BSO

Juhu sie sind da! Die schätzungsweise 200 Blumenzwiebel, die die Klasse INTEA 2 mit ihrer Lehrkraft Christine Lippert im letzten Herbst im Seitenstreifen des Schulhofs der BSO verbuddelt haben, bilden ein herrliches Blumenmeer.

Fachklasse Maler und Lackierer lässt MuKs (Musik- und Kunstschule) Büdingen in neuem Glanz erstrahlen

Durch eine gelungene Kooperation der Beruflichen Schule Oberhessen Nidda-Büdingen und der Musik- und Kunstschule (MuKs) Büdingen erstrahlen der Pferdestall und das Foyer der Bildungseinrichtung im Kulturzentrum Oberhof im neuen Glanz. Die Auszubildenden der Fachklasse Maler und Lackierer im zweiten Lehrjahr haben dort fleissig gearbeitet. An dem historischen Gebäude aus dem Jahr 1569 hätten sie eine nicht alltägliche Aufgabe gehabt, denn dazu gehörte auch die Abstimmung mit dem Denkmalschutz, erklärte Fachlehrer Hans Georg Lippert.