JMD – Respekt Coaches

Lass uns reden! Reden bringt Respekt!

Schule ist ja nicht nur pauken, auswendig lernen und Klassenarbeiten schreiben, sie soll dich auch bei deinen Entscheidungen außerhalb des Klassenzimmers unterstützen. Die Welt ist bunt und vielfältig, das merkst du schon im Klassenzimmer. Die Schule hilft dir dabei, dich auf ein Zusammenleben mit Menschen einzustellen, die von der Weltanschauung, ihrer Kultur und Religion ganz unterschiedlich sind.

Das Zusammenleben in unserer offenen und demokratischen Gesellschaft wird immer stärker von extremen und radikalen Einstellungen herausgefordert, auch du musst dich häufig mit Handlungen und Äußerungen auseinandersetzen, die nicht mit unserer Demokratie und einer vielfältigen Gesellschaft vereinbar sind.

Das Bundesprogramm Respekt Coaches! unterstützt Schulen dabei, alle SchülerInnen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung so zu stärken, dass diese eine wertschätzende, respektvolle Haltung gegenüber verschiedenen Lebensweisen und Weltanschauungen mit in ihren Alltag nehmen. Extremismus und Feindschaft gegen andere Menschengruppen sollen keine Chance haben. Innerhalb der Schule trägt das Programm vor allem zu einem positiven Umgang und zum Zusammenhalt in der Klasse bei.


Nun stellen sich die Fragen: Wie läuft das Programm genau in der Schule ab? Was macht ein Respekt Coach eigentlich vor Ort?

  • Respekt Coaches sind darin geschult, die Außenwelt in die Schulen zu bringen! Sie organisieren passende Gruppenangebote mit Fachleuten, die sich mit politischer Bildung und Bekämpfung von Extremismus auskennen.
  • Respekt Coaches können auch eigene Angebote für Schulen erstellen und durchführen.
  • Im Falle von Radikalisierungstendenzen helfen Respekt Coaches bei der Vermittlung geeigneter Angebote.
    Deutschlandweit gibt es an knapp 276 Standorten Respekt Coaches. Auch im Wetteraukreis wurden schon viele Schüler mit spannenden Workshops und Gruppenangeboten erreicht. Im Wetteraukreis arbeiten die Respekt Coaches an der Schule am Dohlberg, den Beruflichen Schulen in Büdingen, den Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim und der Limesschule in Altenstadt. Langfristiges Ziel ist es noch mehr Schulen im Wetteraukreis zu erreichen und stärken!

Marlene Ding
Respekt Coach

Büdingen: Mi. 8:45-11:15 Uhr
Raum 103

Tel.: 0170 / 3838296
Mail: anna-marlene.ding@ib.de
Instagram: ib_jmdrc_wetteraukreis